Benutzeranmeldung Beitrag einreichen :: FAQ :: Suche :: Reviews :: Umfragen
Malgruppe


Auswahl

Hauptmenü
· Startseite
· News

Information
· Kontakt
· Künstlerinnen
· Leitfaden
· Referenzen
· Galerie
· Presse
· Weitere Informationen

Spezialfunktionen
· Gästebuch

Links
KUNSTGALERIE.ORG

KunstGalaxie -
das Kunstverzeichnis




Malgruppe FARBKREIS Berlin in der Presse


Berliner Abendblatt, Lokalausgabe Tempelhof vom 03.04.2002, Seite 3:

Malgruppe Farbkreis auf neuen Wegen

Die dritte Ausstellung in diesem Jahr findet im ufa-Cafe Olé statt


Tempelhof. Erfolg verleiht offensichtlich wirklich Flügel, denn die Malerinnen der Gruppe "Farbkreis" laden in diesem Jahr schon zur dritten Ausstellung im Bezirk ein. Begonnen hat die Erfolgsserie Mitte Januar im Flughafen Tempelhof, wenig später schloss sich eine spontane Einladung zum Ausstellen in einem Lichtenrade Restaurant an. Kurz nach Ostern nun laden die Künstlerinnen unter dem Thema "Auf neuen Wegen" einen ganzen Monat lang zum Betrachten ihrer Bilder in das Cafe Olé in der ufa-Fabrik, Viktoriastraße 10-18, ein.

Charly "Charly" hat Edith Krahn ihren Acryl-Clown genannt

Zur Vernissage am Sonntag, 7. April, von 10-12 Uhr, werden die fünf Malerinnen im Cafe Olé selbst anwesend sein, um ihre Bilder einem hoffentlich großen, vor allem aber interessierten Publikum vorzustellen und etwas über jene anvisierten "neuen, künstlerischen Wege" zu berichten.
So sagt zum Beispiel Manuela Mosch über die von ihr gezeigten, in diesem Jahr entstandenen Impressionen "Pergamentbaum" und "Abendrot": "Durch die Malerei finde ich immer wieder Wege, mich frei zu machen, zu öffnen für alles Neue und Unbekannte, was sich dann in meinen Bildern widerspiegelt." Auch ihre Mal-Gruppen-Freundin Helga Wiele freut sich über das Überraschende bei ihrer kreativen Arbeit: "Beim Malen folge ich spontan inneren Impulsen, lasse Farben und Formen aus dem Bauch entstehen. Immer wieder überrascht es mich, was sich auf diese Weise entwickelt, sichtbar wird und Gestalt annimmt", beschreibt sie ihren künstlerischen Arbeitstag.

Traum in Blau "Traum in Blau" von Barbara Rose (2002)

Farbenfreude, Schwung und Lebendigkeit sprechen auch aus den Bildern von Astrid-Maria Krahn, die ihren gerade fertiggestellten Arbeiten "Regatta" (Acryl) und "Weiblichkeit" (Aquarell) miteinbringt in die Gemeinschaftsausstellung. "Ich betrete neue Lebenswege", beschreibt sie ihre gegenwärtige Entwicklung. "Kraftvolle und leuchtende Farben drücken bei mir Lust am Leben aus. Es gibt immer einen Grund zur Farbenfreude - man muss ihn nur zulassen."
Und ihre Malerkollegin Barbara Rose, deren neues Bild "Traum in Blau" den neuen Weg geradezu zu beweisen scheint, meint dazu: "Mit Farben und Formen zu spielen, Neues zu entdecken und selbst zu schaffen, bringt mir innere Ruhe und Zufriedenheit." Doch nicht nur künstlerisch entwickelt sie sich weiter: "Durch mein Malen die Umwelt genauer zu betrachten, schärft den Blick für das Wesentliche, fördert nicht nur die Kreativität, sondern regt auch zum Nachdenken an." Auch Edith Krahn überrascht mit zwei neuen, farbenfrohen Acrylbildern. Über ihren Werdegang berichtet sie: "Die Freude am eigenen Gestalten führte mich schon vor vielen Jahren zur Malerei. Heute entstehen meine Bilder durch bewusstes Anschauen der Gegenwart, durch geistige Verarbeitung der Vergangenheit, durch Schärfe des Verstandes, verbunden mit Phantasie." Chl

Weiblichkeit Astrid-Maria Krahn mit ihrer "Weiblichkeit" (2002) Fotos: Farbkreis



Berliner Abendblatt, Lokalausgabe Tempelhof vom 30.01.2002, Seite 2:

Malgruppe "Farbkreis" ist im Bezirk gefragt

Die Bilder der Sieben sind im Flughafen und in Lichtenrade zu sehen


Lichtenrade. Soviel unmittelbaren Erfolg würden sich viele Künstler wohl wünschen: Die Malgruppe Farbkreis, deren Bilder noch bis 16. März im Flughafen Tempelhof (GAT) gezeigt werden, ist noch während der gut besuchten Vernissage gebeten worden, doch auch in Lichtenrade auszustellen. Eröffnung dort ist nun im neuen Restaurant des Tennisclubs "Weiß-Gelb" am Freitag, 1. Februar, um 19 Uhr, das Ende der Ausstellung ist noch offen.
Die sieben Malerinnen, die in Berlin schon zahlreiche Gemeinschaftsausstellungen hatten, freuen sich natürlich sehr, dass ihre Arbeiten so gut beim hiesigen Publikum ankommen, haben sie doch ohnehin für Anfang April eine weitere Ausstellung im "Café Olé" in der ufa-Fabrik, Viktoriastraße 10-18, geplant. Nun allerdings können Fans und Interessierte auch in den Lichtenrader Franziusweg 114-128 (Ecke Elisabethstraße) kommen, um die Impressionen in Acryl, Aquarell, Öl und Pastell von Astrid-Maria Krahn, Barbara Rose, Edith Krahn, Hannelore Hoff, Heidi Stabenow, Helga Wiele und Manuela Mosch zu bewundern. "Ein Künstler freut sich natürlich immer über gute Kritiken, doch wenn die Bilder - wie jetzt - auch gleich gekauft werden, ist das immer eine ganz besondere Freude und Auszeichnung", so Astrid Krahn. Öffnungszeiten bitte unter Tel. 745 80 87 erfragen. Chl

New York, New York
"New York New York" von Astrid Krahn ist im Flughafen zu sehen. Foto: Farbkreis



Berliner Abendblatt, Lokalausgabe Tempelhof vom 09.01.2002, Seite 1:

Ausstellung im Airport: Sieben Künstlerinnen im Höhenflug

Die ausdrucksstarken Bilder sind bald auch in der ufa-Fabrik zu sehen


Tempelhof. Abheben auf dem Flugplatz Tempelhof wollen am Samstag, 12. Januar (2002), um 18 Uhr gleich sieben Künstlerinnen der Malgruppe Farbkreis. Allerdings nicht per Flieger vom Rollfeld, sondern ganz kreativ mit ihrem Acryl-, Aquarell-, Öl- oder Pastellbildern und zusammen mit möglichst vielen Gästen bei der Vernissage ihrer Ausstellung "Ready for Take Off" im GAT. Zugang bekommt man vom Te-Damm aus (gegenüber ESSO-Tankstelle). Wer an diesem Abend verhindert ist, hat bis zum 16. März täglich von sechs bis 22 Uhr Gelegenheit, sich die ausdrucksstarken Arbeiten anzusehen, danach auch in der ufa-Fabrik. Chl

Stangenwald
Das Bild "Stangenwald" von Astrid-Maria Krahn, das zusammen mit Arbeiten von Barbara Rose, Edith Krahn, Hannelore Hoff, Heidi Stabenow, Helga Wiele und Manuela Mosch zu sehen ist.
  

[ zurück zu Presse | Sektions-Index ]

Malgruppe FARBKREIS Berlin